Zu einer Smart City gehört auch eine smarte Verwaltung

Die Stadt Schwerte möchte das gleiche digitale Level erreichen, dass in den meisten Haushalten schon vorherrscht. E-Government muss in Schwerte genauso selbstverständlich werden wie Onlineshopping bei den Bürger*innen. Für eine nachhaltigere Arbeitsweise und moderne Verwaltungsprozesse prüfen wir die Einführung einer elektronischen Akte.

Bei der Stadtplanung werden die digitalen Aspekte der Stadtentwicklung zukünftig eine wichtige Rolle spielen. In den Themenfeldern, welche die Stadtverwaltung nicht unmittelbar selbst beeinflussen kann, wird sich die Stadt Schwerte als Motivatorin und Moderatorin einsetzen um die Beteiligten und Betroffenen „an einen Tisch zu bringen“.

Gemeinsam mit den städtischen Tochtergesellschaften (Stadtwerke, Sparkasse, Wirtschaftsförderung etc.) werden dazu Themen wie z.B. Mobilität und Verkehr, Energie und Umwelt oder Wirtschaft und Einzelhandel  in einer Projektgruppe diskutiert.

Aus der Projektgruppe heraus wollen wir Expertengruppen für die einzelnen Themen gründen, in denen wir mit Wirtschaft und Stadtgesellschaft an gemeinsamen Innovationen für unser Schwerte von Morgen arbeiten.